Renar och hundspann

Wenn Sie ein Hundegespann fahren, können Sie auch dem Rentier nähern. Diese bewegen sich frei in Herden oder kleinen Gruppen. Die Rentiere sind nicht wild, sondern haben Besitzer. Es ist sehr einfach, eine Rentierherde mit einem Hundeschlitten zu zerstreuen, aber es ist eine schwierige und zeitraubende Aufgabe, die Herde wieder zusammen zu treiben. Respektiere die Arbeit der Samen und die Gesundheit der Rentiere ! Hier einige Tipps und Fakten zum Thema Rentier, die Sie als Schlittenfahrer unbedingt kennen sollten:



Rentiere müssen aus mehreren Gründen geschützt werden :

 

Damit die Rentierkühe vor und nach dem Kalben gegen Ende April/Anfang Mai in Ruhe weiden können.

 

Damit die Rentiere im Frühling in Zusammenhang mit der Wanderung in die Berge nicht auseinandergetrieben werden.

 

Weil die Rentiere (z.B. aufgrund schwieriger Verhältnisse auf den Winterweiden) sich in einem schlechte Zustand befinden können.

 

Damit die Rentiere in Ruhe auf ihren Winterweideflächen weiden können


Wenn Sie sich einer Rentierherde nähern, gehen Sie folgendermaßen vor :

  • Sehr langsam fahren oder bleiben Sie stehen. Die Rentiere verlassen den Winterweg dann. Fahren Sie ruhig vorbei. Ohne Ihnen zu folgen.
  • Sollten die Rentiere den Trail nicht verlassen, kann es daran liegen, dass sie sich gestresst fühlen oder dass sie keine passende Stelle finden, an die sie ausweichen können. Bleiben Sie dann stehen, und warten sie bis alle Rentiere den Weg verlassen haben, sie folgen einander.
  • Sollten die Rentiere den Weg nicht verlassen,  wenden Sie, oder fahren langsam einen Umweg um die Rentiere herum .
  • Schwarze Kunststoffsäcke entlang den Winterwegen weisen darauf hin, dass es in dem jeweiligen Gebiet Rentiere gibt. Fahren Sie hier besonders vorsichtig !